Waldorf Weltweit Freie Waldorfschule Erlangen
Startseite > Unterricht > Zwei Fremdsprachen ab der ersten Klasse

Fremdsprachenunterricht an der Freien Waldorfschule Erlangen

Warum Fremdsprachenunterricht? – Welche Ziele verfolgt er?

Sprachen sind nicht Systeme willkürlich vereinbarter Zeichen, sondern das Ergebnis einer Auseinandersetzung einer Volksgruppe mit ihrer Umwelt. Sie sind vor allem Tätigkeiten und nicht in erster Linie ein Stoff, der bewusstseinsmäßig verstanden werden muss. Nicht nur das Sprachzentrum im Kopf, sondern der ganze Mensch ist aktiv am Hervorbringen von Sprache beteiligt.

Mit Hilfe der Sprache kann der Mensch erst Gedanken fassen. Indem er sich ihrer bedient, erwirbt er sich ein Selbstbewusstsein, so dass man sagen kann, die Sprache bildet den Menschen.

Lernen wir nur unsere Muttersprache, bleiben wir jedoch auf eine bestimmte Art des Denkens und des Wahrnehmens der Welt beschränkt. Durch Erwerb von Fremdsprachen erweitern wir unser Denken und Wahrnehmen der Welt und damit unsere Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Ziele des Fremdsprachenunterrichts gehen damit weit hinaus über den Erwerb fremdsprachlicher Fähigkeiten, das heißt sich in der fremden Sprache ausdrücken und sie verstehen zu können. Hinzu kommen Verfeinerung des Wahrnehmungsvermögens, Erweiterung von Welt- und Selbsterkenntnis und schließlich die Erziehung zum Weltbürger, der fremden Seelenhaltungen mit aktiver Toleranz begegnen kann.