Waldorf Weltweit Freie Waldorfschule Erlangen
Startseite > Unterricht

Unterricht

„Aus der Art, wie das Kind spielt, kann man erahnen, wie es als Erwachsener seine Lebensaufgabe ergreifen wird“ Rudolf Steiner

Die Freie Waldorfschule Erlangen ist eine öffentliche Schule, die allen Kindern offensteht. Die Grundlage unserer Schule ist der ganzheitliche Ansatz der Waldorfpädagogik, der die altersentsprechenden  Erfordernisse der kindlichen Entwicklung berücksichtigt. Durchgängiges Prinzip der Arbeit ist das Bestreben, die Kinder und Jugendlichen in jedem Fach und in allen Altersstufen zum Üben ihrer Gedanken-, Gefühls- und Willenskräfte anzuregen.

Die Unterstufe der Waldorfschule umfasst die Klassen 1 bis 4, die Mittelstufe die Klassen 5 bis 8. Während dieser Zeit werden die Schüler und Schülerinnen nach Möglichkeit von einer bleibenden Bezugsperson, dem oder der Klassen-lehrer/in, begleitet. In der Oberstufe, den Klassen 9-12, werden die Schüler und Schülerinnen von Fachlehrern unterrichtet, die Epochen des Hauptunterrichts übernehmen und der Klassenlehrer wird durch den Klassenbetreuer ersetzt, der nun eine mehr administrative Aufgabenstellung für die Klasse innehat.