Waldorf Weltweit Freie Waldorfschule Erlangen
Startseite > Schule > Geschichte der Schule

Die Geschichte unserer Schule

  • 1984: Die Freie Waldorfschule Erlangen startet mit dem Klassenzug 1c an der Rudolf Steiner Schule in Nürnberg.
  • 1986: Durch Anmietung von Klassenräumen in der Grundschule Brucker Lache ziehen die Klassen nach Erlangen um. Drei Jahre später müssen in der Werner-von-Siemens-Realschule weitere Klassenräume angemietet werden.
  • 19. Februar 1990: Der Schulverein wird gegründet, damit wird die Schule unabhängig von der Rudolf Steiner Schule Nürnberg.
  • Am 23. November 1990 ist der Tag der Grundsteinlegung.
  • Pfingstferien 1992: Der Umzug in unser Schulhaus wird vollzogen.
  • Als zweiter Bauabschnitt folgt der Turnhallenbau.
  • Nachdem Mitte der 90er für unsere Oberstufe das erste Interimsgebäude aufgestellt wird, folgte 1999 das zweite.
  • Der dritte Bauabschnitt - das Ober- und Mittelstufengebäude wurde 2014 Ende Januar - kurz vor dem Tag der offenen Tür bezogen
  • Fortsetzung folgt ...

Abriss mit geschichtlichen Dokumenten, Bilder und Zeitungsnotizen (zusammengestellt von Herrn Jost)