Waldorf Weltweit Freie Waldorfschule Erlangen
Startseite > Unterricht > Gartenbau Unterricht

Gartenbau-Unterrricht

"Nichts ist im Verstand, was nicht zuvor in den Sinnen war."

Aristoteles

Gartenbau-Unterricht - Was ist das?

In den Klassenstufen 6-8 unterrichten wie an unserer Schule das Fach Gartenbau. Schülerinnen und Schüler erleben in einer Doppelstunde pro Woche praktische Naturkunde im eigenen Schulgarten. Das Unterrichtsangebot begleitet das Gartenjahr von der Pflanzenanzucht - und pflege bis hin zur Ernte und Verarbeitung der entstandenen Produkte. Kerzenziehen, Korbflechten und der Bau von Nistkästen ergänzen das praktische Lernfeld, theoretischer Unterricht vertieft das erlernte Fachwissen.

Was macht Gartenbau so wertvoll?

  • Die praktische Arbeit im Garten stellt einen Gegenpol zum theoretischen Unterricht dar.
  • Die Kinder erleben die Natur und den Wechsel der Jahreszeiten hautnah.
  • Der Gartenbau-Unterricht fördert eine Vielfalt an Sinneswahrnehmungen.
  • Die Arbeit im Freien sorgt für körperliche Fitness und stärkt das Immunsystem.
  • Gartenarbeit ist eine soziale Angelegenheit, da wir unser Gemüse auch an die Schulküche abgeben und an Festen verkaufen.
  • Durch Projektarbeit werden im Garten natürliche Prozesse über einen langen Zeitraum begleitet:
    • aussäen
    • pikieren
    • eintopfen
    • umtopfen
    • auspflanzen
    • pflegen
    • ernten
    • verarbeiten
  • Kinder lernen gesunde Lebensmittel selbst zu produzieren.
  • Durch achtsamen Umgang mit Pflanzen, Erde und Wasser werden die Kinder aktiv zum Umweltschutz angeregt.
  • Die Aufgaben im Garten werden immer in kleinen Gruppen durchgeführt. Eine gemeinsam gelungene Arbeit ist integrativ und schafft Erfolgserlebnisse.