Waldorf Weltweit Freie Waldorfschule Erlangen
Startseite > Organisation > Offene Gruppen > Bienen-Gruppe

Bienen AG

AG BIENEN an der Waldorfschule Erlangen

SONNENLICHT - WÄRME - DUFT

tl_files/waldorfschule/img/Bienen1.jpg

WACHS - HONIG - INSPIRATION

Seit 2015 summt es im Schulgarten. Dort haben aktuell 2 Bienenvölker ihr Zuhause. Die Mitglieder der Bienen AG und die Kinder des offenen Ganztages mit den beiden Imkern Karin Depner und Michael Mutscher kümmern sich um das Wohl der Bienen und ihres gesamten Lebensumfeldes.

Wir begegnen den Bienen in einer “wesensgemäßen“ Bienenhaltung d.h. die Bienen sollen sich wohl fühlen und ihren Bedürfnissen gemäß leben dürfen.

tl_files/waldorfschule/img/Bienen2.jpgFluglochbeobachtung an den Wohnungen der Bienen

Auch die erste Unterrichtbegehung zu den Bienen hat stattgefunden! Die Klasse 5a war im Schulgarten zu Besuch und forschte mit allen Sinnen zur Bestäubungsleistung der Bienen. Was machen die Bienen eigentlich genau an blühenden Bäumen und Pflanzen, die uns mit ihren Früchten dann Nahrung schenken?

tl_files/waldorfschule/img/Bienen3.jpg

Wir von der Bienen AG, Caio, Robin, Toni, Juli, Isabella und Gregor, haben ein spannendes und lustiges Jahr hinter uns.

Im Winterhalbjahr, als die Bienen in der Winterruhe waren, haben wir Wachs geschmolzen und Kerzen daraus gegossen. Wir haben eine Creme und Lippenbalsam hergestellt und Honigkuchen gebacken. Sobald es Frühling wurde, haben wir an den Bienen gearbeitet und blühende Flächen für sie angelegt, damit sie Nahrung finden können.

tl_files/waldorfschule/img/Bienen4.jpgtl_files/waldorfschule/img/Bienen5.jpg

Und außerdem haben wir ganz viel über das Bienenvolk erfahren: z.B.

  • In ihrem Leben produziert eine Arbeiterbiene 1 TL Honig
  • In einem Jahr kann ein Bienenvolk bis zu 300 kg Honig erzeugen. Dazu legt es auf seinen Sammelflügen 36.000.000 Mill. Flugkilometer zurück, was 900 Umrundungen der Erde entspricht.
  • Im Frühjahr vermehrte sich unser Bienenvolk von 10.000 Winterbienen auf 50.000 Sommerbienen

Nicht zuletzt hatten wir immer viel Spaß beim Spielen - rund um das Thema Biene!

 

Als besonderes Ereignis war am 23. März 2017 auf Einladung der Bienen AG die griechische Kunsthistorikerin Dr. Rhea Thönges-Stringaris an der Schule und sprach über Mensch und Biene in der Kunst: Gib mir Honig - Die BIENE - Inspirationsquelle bei den Griechen und im Werk von Joseph Beuys.

tl_files/waldorfschule/img/Bienen6.jpg

 

Ein Abend voll von Inspirationen

aus der Kunst

mit einer tollen Frau

und Beuys-Kennerin!

 

(Petra Neuhörl für die Bienen AG)